Siedlungstrasse

Nachhaltig – energieeffizient – barrierefrei

Nach nur 6 Monaten Bauzeit ist in Mühlheim/Donau ein hochwertiger Neubau für Wohnen und Gewerbe entstanden, der in Baden-Württemberg beispielhaft für nachhaltiges Planen und Bauen ist: Im Auftrag von Jürgen Kupferschmid hat die Architektin Cornelia Lurz die Kriterien für Energieeffizienz und Barrierefreiheit konsequent aus einer Hand umgesetzt.

Wohnraum, der sich den Bewohnern anpasst
In Mühlheim/Donau hat die Konstanzer Architektin Cornelia Lurz im Auftrag von Jürgen Kupferschmid einen Neubau verwirklicht, der Nachhaltigkeit und architektonische Qualität in Einklang bringt. Der schlichte Riegel ist ein Blickfang an zentraler Lage – insbesondere durch die moderne Architektursprache und durch die hochwertigen Fassadenplatten. Er steht beispielhaft dafür, wie wir den Herausforderungen des Klimawandels, der Ressourcenverknappung und der gesellschaftlichen Veränderung mit innovativen Lösungen begegnen können. „Man sollte schon heute darauf achten, dass ein Gebäude und der Wohnraum flexibel nutzbar sind. Nicht die Bewohner sollen sich dem Wohnraum anpassen, sondern der Wohnraum sollte sich den Bewohnern anpassen“, betont die Architektin aus Überzeugung.

Generationenfreundlich: Wohnkomfort für alle
Mit Blick auf die Barrierefreiheit von Gebäuden weist sie darauf hin, dass aus praktischen und ästhetischen Lösungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität Wohnkomfort für alle entsteht: „Wo sich z.B. ein Rollstuhl ohne Hindernisse bewegen lässt, gestaltet sich auch für eine Mutter mit Kinderwagen der Alltag leichter. Was Älteren nützt, schadet Jüngeren ja nicht, sondern führt zu Benutzerfreundlichkeit für alle Generationen“, erläutert sie. Dies trifft auch für die beiden flexibel nutzbaren Wohnungen zu, die während einer nur 6-monatigen Bauzeit in der Mühlheimer Vorstadt entstanden sind: Neben Singles, jungen Paaren oder Familien mit Kindern können dort auch Menschen mit motorischen und visuellen Einschränkungen ihren Bedürfnissen entsprechend leben und von hoher Wohnqualität profitieren: Alle Räume sind barrierefrei zugänglich, die Wohnung im Erdgeschoss ist rollstuhlgerecht. Auch Balkon und Terrasse sind schwellenlos und somit barrierefrei vom offenen Wohn-Essbereich zugänglich. „Die Innenräume sind mit Schiebetüren ausgestattet“, erläutert Cornelia Lurz. „Diese haben eine auch für Rollstühle geeignete Durchgangsbreite und sind insbesondere für Menschen mit Gehhilfen sehr einfach zu öffnen und zu schliessen.“ Indem Schiebetüren nur den Platz zur Seite benötigen, wird kein wertvoller Stellraum verschwendet, und das Zimmer kann bis in die kleinste Ecke genutzt werden. Alle Türen sind raumhoch und wirken deshalb insgesamt sehr schlank. Alle Bedienelemente wie Lichtschalter sowie Tür- und Fenstergriffe sind einfach zu erreichen. Da sie sich optisch kontrastreich vom Hintergrund abheben, sind sie auch für Menschen mit einer Sehschwäche leicht aufzufinden.